In unserem 2. Interview zum Themen-Special lädt uns unsere Interviewpartnerin Tatjana ein, uns in Ihre Gedankenwelt zu folgen:

„Ich habe irgendwann angefangen über meine Kleidung zu „schreien“, und dann habe ich mich doch letztlich weggeduckt..“

Tatjana hat Ihren Traumberuf gefunden: sie ist Damenschneidermeisterin und hat ihre eigene Kollektion designt. Schon früh hat sie sich mit Outfits und „was steht wem und warum“ beschäftigt und hat dabei ihre eigene Vorliebe in der Mode der 1950er Jahre gefunden.

Sehr wichtig ist ihr der persönliche Stil einer Person, es ist ihr heute eine Herzensangelegenheit Menschen dabei zu unterstützen, den ganz eigenen Stil zu finden, der die Individualität der Persönlichkeit unterstreicht.

Was es mit dem „Wegducken“ auf sich hat und wieso Kleidung ein besonderes Hilfsmittel sein kann um „gesehen“ zu werden, hört einfach selbst ‚rein in eine neue spannende Folge von Andersschlau.

Mehr über Tatjana unter www.massatelier-overdick.de  oder unter www.missyvono.de

 

Foto: Tatjana Overdick, fotografiert von Truthdesign, www.truthdesign.de

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.